Die Sense: wild, ungezähmt, lebendig – und auf jeden Fall einen Besuch wert!

Senseauen

Senseauen bei Schwarzenburg

Donnerstag morgen, 8 Uhr, das Klackern von Dutzenden von Wanderstöcken auf dem Perron, viele Heiris und Vrenis die nach Trudis und Freddys suchen, ein total überfüllter Zug.. und wir mitten drin – richtig, es muss Auffahrt sein!
Kein Wunder, hatte der Wetterbericht doch Kaiserwetter versprochen und wie sich herausstellte, auch Recht behalten. Wir hatten auch unsere Wandersachen gepackt (allerdings ohne Stöcke!) und machten uns mit Kaffee und Gipfeli bewaffnet auf den gut 2-stündigen Weg ins Bern-Fribourgische Grenzgebiet: ab nach Schwarzenburg, ab an die Sense!

Weiterlesen

Totholz – ganz und gar nicht tot!

Helmlinge auf Totholz (Sihlwald)

Helmlinge auf Totholz (Sihlwald)

Lange Zeit wurde mit Totholz verfahren, wie es sich nach gutbürgerlicher Schweizer Art gehört: jeder kleinste Ast der fiel, wurde sofort weggeräumt. Ordentlich ist der Schweizer, ordentlich hat auch sein Wald zu sein! Glücklicherweise hat in den letzten Jahrzehnten diesbezüglich ein Umdenken stattgefunden. Totholz wird nicht länger nur als lästiger „Abfall“ angesehen, man hat erkannt, dass es genauso zu einem gesunden Wald (oder auch Gewässer) gehört, wie das Klappern eines Buntspechts oder der Duft von frischem Bärlauch. Aber worin genau liegt der Wert dieses „toten“ Holzes? Weiterlesen