Everglades (Florida, USA) – Endlose Sümpfe, drückende Hitze, tausende Moskitos? Nicht im Winter!

Ein Gastbeitrag von Stefan G.

Nashornpelikane (American white pelicans) – Die grössten Wasservögel weltweit. Jedes Exemplar verdrückt 2 kg Fisch pro Tag = 150 kg täglich für die ganze Kolonie. Entsprechend stinkt der Schlafplatz schon von einem Kilometer Entfernung.


Stefan reist gerne und viel, in letzter Zeit berufsbedingt vor allem in Südostasien. Über Silvester war er aber während zehn Tagen in den Everglades unterwegs – ein Reisebericht.

Als Reiseziel für Naturliebhaber ist der drittgrösste Nationalpark der USA (nach Death Valley und Yellowstone) speziell in unserer kühleren Jahreszeit einen Besuch wert. Bei angenehmen 25 °C lässt sich das UNESCO-Weltnaturerbe im Januar ohne viel Schweiss entdecken. Und das Gebiet bietet weit mehr als nur Sumpfland. In einer Vielfalt von Ökosystemen leben skurrile Kreaturen, gefährliche Räuber, begehrte Gewächse, eingeschleppte Unordnugsstifter und gefiederte Schönheiten.

Weiterlesen